Seit 2003 ist die Arbeit  mit dem Kinesiotape
ein wichtiger Teil meiner Schmerztherapie

Kinesio-Tape ist eine neue Behandlungstechnik die bisher vor Allem im Leistungsport eingesetzt wurde.
Die Kinesio-Tape-Methode wurde von dem japanischen Chiropraktiker Kenzo Kase entwickelt.

Methode:

Im Schmerzbereich wird ein spezielles Tape aufgeklebt. Durch die spezifische Art des Tapens erzielt man eine Wirkung auf Muskelpartien, Gelenke, Nerven- und Lymphsystem.

Material:
Baumwollmaterial ist die Grundsubstanz, welche mit einer Acrylkleberbeschichtung bestrichen ist. Durch die Körperwärme wird dieser aktiviert.
Dieser Kleber ist in einer Art "Wellenform" aufgebracht, so dass Wasser und Schweiß besonders gut absorbiert und verdunstet werden.
Das Tape Material ist mit Eigenschaften der Haut vergleichbar ( Dehnbarkeit, Dicke...)
Ein längeres Tragen ist möglich da kaum Hautreizungen auftreten, es bleiben keine Materialreste am Körper zurück.
Das Tape ist wasserfest und in alle Richtungen dehnbar.

 

Drucken E-Mail